Rescue Diver

Anderen in Not helfen: Der "Rescue Diver".

Anderen in Not helfen: Der "Rescue Diver".

Tauchen ist ein Sport wie viele andere auch – und genauso kann einem beim Tauchen ein Unfall zustoßen. Um zu wissen, wie man anderen in Not helfen kann, gibt es den Kurs „Rescue Diver“.

In diesem Kurs wird nicht nur auf die Anatomie des Menschen und verschiedene Notfälle eingegangen, die im Zusammenhang mit dem Tauchen passieren können (hier besonder die Dekompression-Krankheit), sondern auch darauf, wie man Unfälle durch vorausschauendes Handeln vermeiden kann. Außerdem werden Fehlerquellen und Unfallursachen an der Tauchausrüstung besprochen, so dass man auch hier Vorsorge treffen kann.

In Übungen und Szenarien werden Notfälle simuliert und geübt, wie man auf diese reagiert und einem Taucher hilft – oder wie man sich selbst helfen kann. Im Rahmen des Kurses findet eine Ausbildung in „Soforthilfe am Unfallort“ statt, die nicht nur beim Tauchen, sondern auch im sonstigen Leben hilfreich sein kann.

Durch unsere mehrjährige Tätigkeit in Medizin und Notfallmedizin verfügen wir über einige Erfahrung und detailiertes Hintergrundwissen, das wir gerne mit unseren Schülern teilen. Denn: Im Notfall kommt es auf Euch an!

  • Anforderungen

Mindestalter: 12 Jahre
Besitz des Brevets „Adventure Diver“ oder „Advanced Open Water Diver“
Tauchtauglichkeitsbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre / bei über 40jährigen: nicht älter als 1 Jahr)

Wenn Du Interesse an dem Kurs hast, nimm Kontakt mit uns auf über unser Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.