Gerätetaucher (Scuba Diver)

Ein möglicher Einstieg ins Gerätetauchen: das "Scuba Diver"-Brevet.

Ein möglicher Einstieg ins Gerätetauchen: das "Scuba Diver"-Brevet.

Du möchtest das Gerätetauchen lernen, würdest Dich aber wohler fühlen, wenn nach der Ausbildung immer noch ein professioneller Guide dabei wäre? Die Beschränkung auf eine Tiefe von 12 Meter sind genau richtig für Dich? Oder hast Du niemanden, mit dem Du regelmäßig tauchen gehen kannst? Dann denk mal darüber nach, den „Scuba Diver“ zu machen.

Als Scuba Diver darfst Du in Begleitung eines PADI Professionals bis maximal 12 Meter Tiefe Tauchgänge durchführen. In Deiner Ausbildung lernst Du die Tauchtechniken im Pool, bevor Du ins Freiwasser gehst. In den entsprechenden Tauchgebieten mit guter Sicht sind bis 12 Meter Tiefe bereits viele Dinge zu entdecken. Viele Taucher machen diesen Schein auch, weil sie keinen Tauchpartner haben und sowieso darauf angewiesen wären, sich einen Guide zu suchen.

Oder Du nimmst das Brevet als Einstieg, denn natürlich kannst Du jederzeit zum Open Water Diver weitermachen. In diesem Fall würdest Du einen verkürzten Kurs machen, denn das, was Du im Scuba Diver lernst, wird genauso beim Open Water Diver benötigt.

  • Anforderungen

Mindestalter: 15 Jahre
Tauchtauglichkeitsbescheinigug (nicht älter als 2 Jahre / bei über 40jährigen: nicht älter als 1 Jahr)

Wenn Du Interesse an dem Kurs hast, nimm Kontakt mit uns auf über flatflutedivers [at] googlemail [Punkt] com (das “[at]” durch “@” und “[Punkt]” durch “.” ersetzen, dann funktioniert die eMail-Adresse :-)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.