seaQuest DSV: Die vergessenen Kinder

seaQuest DSV - Die komplette Serie. Auf das Bild klicken, um die Gesamtbox zu bestellen.
seaQuest DSV – Die komplette Serie. Auf das Bild klicken, um die Gesamtbox zu bestellen.

Originaltitel: Brothers and Sisters

Inhalt

seaQuest DSV Staffel 1.1 - Auf das Bild klicken, um die Box bei AMAZON.de anzuschauen oder zu bestellen.
seaQuest DSV Staffel 1.1 – Auf das Bild klicken, um die Box bei AMAZON.de anzuschauen oder zu bestellen.

Die seaQuest hat die Aufgabe erhalten, ein Munitionsdepot am Meeresgrund zu kontrollieren und zu versiegeln. Deren Besatzung ist bei einem Unglück mit einem U-Boot vor drei Jahren verschollen, das Depot ist seither den Launen der Natur ausgesetzt. Da sich darin gefährliche Waffen befinden, muss eine Lösung gefunden werden. Doch als sich die seaQuest nähert, wird sie beschossen. Jemand lebt noch im Habitat des Depots, es sind die Kinder der ehemaligen Mannschaft. Ein Rettungstrupp unter dem Kommando von Commander Ford holt sie raus, allerdings lässt sich der Älteste der Gruppe, Zach, nicht überreden. Er verbarrikadiert sich und will auf die Rückkehr seiner Eltern warten. Doch diese sind, wie die Crew der seaQuest herausfindet, tot –  ihr U-Boot ist damals bei dem Versuch, zum Depot zurückzukehren, gesunken. Derweil beginnt das Depot auseinanderzufallen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis alles einstürzt. Dann sind nicht nur Zach, sondern auch Commander Ford und Lucas Wolenczak in Gefahr, die sich ebenfalls im Depot befinden…

Die Handlung

Die Handlung nimmt eine sehr stark psychologische Wendung, als es darum geht, Zach vom Tod seiner Eltern zu überzeugen und ihn zum Verlassen des Depots zu überreden. Das stärkt die Geschichte. Die kleine Romanze zwischen Lucas und Cleo, einem Mädchen aus der Gruppe der Kinder, ist nett, mehr aber auch nicht. Lucas muss häufiger für solche Episoden herhalten. Keines der Mädchen taucht dabei in mehr als einer Folge auf.

Realistischer Hintergrund

Solche Habitate gibt es heute schon, wie Bob Ballard im Abspann der Folge erzählt, aber natürlich nicht in der Form. Einen realistischeren Hintergrund hat das Depot selbst: Es soll Waffen entsorgen, und dafür musste schon immer das Meer herhalten. Hier geht es auch darum, welches Erbe wir künftigen Generationen hinterlassen.

Fortsetzung folgt…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.