Noch ein weiteres, tolles WordPress-Blog… über das Tauchen

Wieder einmal ein Auftakt. Wer schon mal so ein Blog eingerichtet hat, weiß, dass nicht alles immer so glatt läuft, wie es sollte. So auch hier. Wir sind hier immer noch am Kämpfen mit den Tücken dieses Designs und den Plugins, die ihre Kooperation mit WordPress 2.8 verweigern. Es ist nicht lustig, wenn man einen Artikel schreiben möchte, aber einem ein Plugin den Editor zerschießt.

NEIN, VERDAMMT! Das gehört da hin, und das dort hin! Oh man, immer dieses Aushilfspersonal! Wir sind nämlich gerade dabei, wieder auf WordPress 2.7.1 zurück zu gehen. Also, Server leerräumen und das alte Material wieder drauf. Das hat wenigstens funktioniert. Aber wo war ich? Ach ja…

Normalerweise wird dieser erste Beitrag entweder gelöscht oder man erzählt ein wenig was von der Entstehungsgeschichte des Blogs und warum man sich genötigt fühlt, dieses zu führen. So gesehen wäre es mal interessant, den jeweils allerersten Beitrags von bekannten Blogs wie das von Stefan Niggemeier, Rivva oder das BildBlog zu lesen. Falls Sie sowas ähnliches hier auch erwarten, muss ich Sie enttäuschen. Aber dafür gibt es ja das Vorwort, das Sie möglicherweise schon gelesen haben…

…oh, wo sind nur meine Manieren? Ich habe vor lauter ganz vergessen, mich vorzustellen: Mein Name ist Theo, ich bin hier sozusagen das „Mädchen für alles“. Sagen wir, fast alles, wir wollen es nicht übertreiben. Schließlich bin ich nur ein Flötenfisch. Meine Aufgabe – neben dem Umstand, dass ich das Maskottchen der „Flat Flute Divers“ bin – ist es, dieses vermaledeite Ding am Laufen zu halten, damit die Herrschaften ihre Geschichte in die digitale Welt bringen können. Und hier und da gebe ich auch mal einen Kommentar ab, denn schließlich ist das Thema dieses Blogs voll und ganz meine Welt. Welches Thema das ist? Hallo, machen Sie das eigentlich häufiger, einfach mal so eine Webseite zu lesen, ohne darüber nachzudenken, wovon diese handelt?

Der Wortteil „diver“ im Namen dieser Webseite bedingt es aber eigentlich schon: Es geht ums Tauchen, genauer gesagt ums „Sporttauchen“ oder „Gerätetauchen“. Die nächsten Beiträge hier werden einen ganz eigenen Weg beschreiben, wie man zu dieser Sportart kommen kann – und was man daraus machen kann. Und wir hoffen, dass dieses Blog im Lauf der Zeit wachsen und wachsen wird.

Thorsten: Hallo Theo, Danke für Deine Arbeit. Kann es sein, dass Du vergessen hast zu erwähnen, dass wir unsere Erfahrungen vom Tauchen auch gegenseitig kommentieren?

Oh, tut mir leid, Master Thorsten, das habe ich in der Tat vergessen. Aber das kommt schon mal vor. Bei all dem Wirrwarr mit WordPress. Es ist schwer, gutes Personal zu finden. Aber ansonsten habe ich an alles gedacht. Wünschen Sie, gleich mit dem Bloggen anzufangen? Dann lassen Sie mich vorher schnell noch feucht aufwischen.

Keine Eile. Aber hast Du an den neuen Zugang gedacht?

Ja, ich habe für Mistress Annette einen weiteren Schlüssel zum Blog anfertigen lassen und ihn ihr per eBote zukommen lassen. Des weiteren habe ich mir erlaubt, für Mistress Annette besonders weiche Handtücher im Bad auszulegen und ein Fläschchen ihres Lieblingsbadeduftes. Damit sie sich hier wohlfühlt.

Theo! Du verwöhnst sie!

Ja und, Sir?

Wie sehe ich denn jetzt aus?

Nun, Sir, wenn es Sie beruhigt, dann könnte ich behaupten, dass ich alles nur auf Ihre Anweisung hin so vorbereitet habe, die Handtücher, den Badeduft und den besonders weichen Badeschwamm, der der Haut schmeichelt.

Badeschwamm auch noch… ist gut, Theo, so können wir es machen. Ich werde mich jetzt ein wenig sammeln und meine Fotoalben nach passenden Bildern für den ersten Beitrag durchforsten. Und dann werde ich mal sehen, wann der fertig ist. Ich bin im Arbeitszimmer, okay?

Sehr wohl, Sir. Falls Sie mich suchen, ich bin im Shop und sortiere die Waren nach dem Alphabet. Und für den geneigten Leser den Hinweis: Sie können durch die Beiträge des Blogs blättern, indem Sie auf den Link des jeweils nächsten Artikels klicken. Dieser findet sich an jedem Artikel ganz unten. Viel Vergnügen!

Aber zur Sicherheit: Der erste Bericht der schicksalhaften Ereignisse befindet sich hier!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.